Bauablauf

Auf vielfachen Wunsch von FCS-Anhängern berichten wir an dieser Stelle seit Februar 2021 wieder regelmäßig von den Umbauarbeiten im Ludwigsparkstadion. ​

1. Bauarbeiten

In dieser Woche haben täglich bis zu 10 Firmen mit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an:

Tribünen und Außenanlagen 

  • Die Verkabelung der Leitungen für die BOS-Anlage läuft planmäßig.
  • Aktuell läuft die Fertigstellung der Rasenheizung.
  • In dieser Woche hat die Verkabelung der Beschallungs- und Videoanlagen im Außenbereich begonnen. Sie wird in der kommenden Woche fortgesetzt. 
  • Die Montage der Zaunanlagen auf der Freifläche West schreitet voran.
  • Zurzeit laufen auch die Tiefbauarbeiten der Freiflächen West und Ost.
  • Außerdem sind die Freifläche Ost für die anstehenden Pflasterarbeiten vorbereitet und die Tiefborde gesetzt worden.

Nebengebäude

  • Nächste Woche sollen die Malerarbeiten an den Bestandswänden im Unterbau der Nordtribüne beginnen.
  • An den Nebengebäuden Ost und West stehen Restarbeiten und Mängelbeseitigungen an.
  • In der Polizeiwache startet in der kommenden Woche die Rohinstallation der Haustechnik.
  • Im Nebengebäude Nord werden die Fliesenarbeiten fertig gestellt.

Funktionsgebäude

  • Es laufen Restarbeiten und die Mängelbeseitigung.
  • Die Cateringräume im Funktionsgebäude sind baulich fertig gestellt.

2. Zentrale Termine in der kommenden Woche

Unter der Woche finden diverse Termine auf der Baustelle zur weiteren Abstimmung statt, u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung).

Baustellenberichte

  • Baustellenbericht vom 7. Mai 2021
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 10 Firmen mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an:

    Tribünen und Außenanlagen 

    • Die Montage der Lautsprecher an den Stadiondächern ist abgeschlossen.
    • Die Verkabelung der Leitungen für die BOS-Anlage ist in dieser Woche gestartet und wird in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Wie geplant hat die Montage der Zaunanlagen auf der Freifläche West begonnen.
    • Die Tiefbauarbeiten der Freiflächen West und Ost gehen voran.
    • Für kommende Woche ist die Verkabelung der Beschallungs- und Videoanlagen im Außenbereich vorgesehen.
    • Die Pflasterarbeiten der Freifläche West werden fortgesetzt.

    Nebengebäude

    • Die Fertigstellung der Polizeiwache schreitet voran. Die Decken wurden fertig betoniert.
    • Im Nebengebäude Nord werden die Fliesenarbeiten fortgesetzt.

    Funktionsgebäude

    • Es laufen Restarbeiten und die Mängelbeseitigung.
    • Die Parkettarbeiten auf Ebene 01 sind beendet.
    1. Zentrale Termine in der kommenden Woche

    Unter der Woche finden diverse Termine auf der Baustelle zur weiteren Abstimmung statt, u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung).

  • Baustellenbericht vom 30. April 2021
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 13 Firmen mit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an: 

    Tribünen und Außenanlagen 

    • Die Montage der Lautsprecher in ihrer endgültigen Position an den Tribünen Ost, Süd und West ist abgeschlossen.
    • Die Montage der Lautsprecher an der Nordtribüne hat begonnen.
    • Für nächste Woche ist die Montage der Zaunanlagen auf der Freifläche West geplant.
    • Auf der Freifläche Ost laufen Tiefbauarbeiten.
    • Die Arbeiten auf der Freifläche West schreiten voran. Derzeit laufen auch hier Tiefbauarbeiten, parallel erfolgen Pflasterarbeiten.
    • Nächste Woche soll die Verkabelung der Leitungen für die BOS-Anlage starten.

    Nebengebäude

    • Die Rohbauarbeiten zur Polizeiwache schreiten voran und werden in der kommenden Woche mit dem Betonieren der Decke abgeschlossen.
    • Im Nebengebäude Nord sind die Trockenbauarbeiten abgeschlossen.

    Die Fliesenarbeiten laufen.

    • Im Nebengebäude Ost sind die WC-Trennwände fertig montiert.

    Funktionsgebäude

    • Es laufen Restarbeiten und die Mängelbeseitigung.
    • Die Montage der Decken im Bereich Catering West wird voraussichtlich nächste Woche abgeschlossen.
    • Auch die Parkettarbeiten auf Ebene 01 werden abgeschlossen.
    1. Zentrale Termine in der kommenden Woche

    Montag, 3. Mai: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine – ggf. findet Termin als Video-Meeting statt.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Baustellenbericht vom 23. April 2021
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich 10 Firmen mit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an:

    Tribünen und Außenanlagen 

    • Die Arbeiten zum Befestigen der Lautsprecher in ihrer endgültigen Position an den Tribünen Ost, Süd und West laufen. Die Montage der Lautsprecher an der Nordtribüne soll Ende nächster Woche beginnen.
    • Rasenheizung: Es wird weiterhin an einer Lösung gearbeitet. Die Stadt informiert, sobald es belastbare Neuigkeiten gibt.
    • Das Herstellen der Verkehrsflächen auf der Freifläche hinter der Westtribüne schreitet weiterhin gut voran, die Pflasterarbeiten dauern an.
    • Die Arbeiten an der Nordwest-Rampe haben begonnen, Leerrohre werden gelegt und Tiefborde gesetzt.
    • In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten an der Freifläche hinter der Osttribüne.

    Nebengebäude

    • Die Rohbauarbeiten zur Polizeiwache schreiten voran.
    • Kommende Woche wird die Decke der Wache hergestellt.
    • Im Nebengebäude Nord laufen die Trockenbauarbeiten.
    • In der kommenden Woche beginnen im Nebengebäude Nord die Fliesenarbeiten.
    • Im Nebengebäude Ost werden die WC-Trennwände fertig montiert.

    Funktionsgebäude

    • Es laufen Restarbeiten und die Mängelbeseitigung.
    1. Zentrale Termine in der kommenden Woche

    Montag, 26. April: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine – ggf. findet Termin als Video-Meeting statt.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Baustellenbericht vom 16. April 2021
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich 11 Firmen mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an: 

    Tribünen und Außenanlagen 

    • Die Arbeiten zum Befestigen der Lautsprecher an den Tribünen West, Süd und Ost in ihrer endgültigen Position beginnen.
    • Rasenheizung: Das weitere Vorgehen wird zurzeit abgestimmt, das nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch, da unter anderem auch rechtliche Fragen im Zusammenhang mit den mindestens teilweise nicht erbrachten Leistungen der Fa. Kempf geklärt werden müssen – aber auch wirtschaftliche und bauliche Fragen, die momentan noch nicht im Detail beantworten werden können. Die Stadt informiert, sobald es belastbare Neuigkeiten gibt.
    • Das Herstellen der Verkehrsflächen auf der Freifläche hinter der Westtribüne geht gut voran, derzeit laufen Pflasterarbeiten.
    • In der kommenden Woche stehen auf der Freifläche unter anderem Arbeiten an der Nordwest-Rampe an, Leerrohre werden gelegt und Tiefborde gesetzt.

    Nebengebäude

    • Die Rohbauarbeiten zur Polizeiwache laufen.
    • Die Trockenwände im Nebengebäude Nord werden geschlossen.
    • Der Rohbau für die Kühlzellen Ost steht.
    • Die Dachdeckerarbeiten am Nebengebäude Nord werden fertig gestellt.
    • Im Nebengebäude Ost sind die Epoxidharzböden hergestellt worden
    • Die Montage der WC-Trennwände im Nebengebäude Ost erfolgt kommende Woche.

    Funktionsgebäude

    • In der kommenden Woche werden Restarbeiten fortgeführt und Mängel beseitigt.
    1. Zentrale Termine auf der Baustelle in der kommenden Woche

    Montag, 19. April: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Donnerstag, 22. April: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Baustellenbericht vom 9. April 2021

    In dieser Woche haben täglich bis zu 16 Firmen mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem laufen folgende Arbeiten oder stehen an:

    Rasen, Tribünen und Außenanlagen 

    • Die Montage der Türen der Differenztreppen, die vom Stadioninnenraum zu den Tribünen führen, läuft.
    • Zudem ist das Pflastern der Verkehrsflächen der Freifläche West geplant.

    Nebengebäude

    • In der kommenden Woche werden die Dachdeckerarbeiten im Nebengebäude Nord fortgesetzt.
    • Außerdem steht der Rohbau für die Kühlzellen Ost an.
    • Die Herstellung der Urinalrinnen im Nebengebäude Ost laufen.
    • Des Weiteren ist die Fertigstellung der Dachdämmung und Abdichtung im Nebengebäude Ost vorgesehen.
    • Für die kommende Woche sind Rohbauarbeiten in der Polizeiwache geplant.
    • Auch Trockenbauarbeiten im Nebengebäude Nord stehen an.

    Funktionsgebäude

    • Der (Ent-)Rauchungstest im Businessclub wurde erfolgreich abgeschlossen.
    • Die Bodenbelagsarbeiten auf Ebene 01 laufen.
    • Ein Teil des Funktionstests der Brandmeldemeldeanlage ist in dieser Woche erfolgt. Der Test wird in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Die in dieser Woche begonnenen Installationsarbeiten im Bereich Catering Ost auf Ebene 01 gehen in der kommenden Woche weiter.
    • Dann folgt auch das weitere Schließen der Decken im Flur auf Ebene 02.
    • Im Flur West auf Ebene 02 steht der Endanstrich an.
    • Die Montage der Decken im Bereich Catering Ost auf Ebene 01 wird fortgesetzt.

    2. AUSSCHREIBUNGEN

    Die Ausschreibungen für die Kühlzellen und die Kühlung laufen. Die Vergabe der Stadionregie steht bevor. 

    3. RECHTLICHES – AKTUELLER STAND ZUR RASENHEIZUNG

    Ursprüngliche Situation

    Die Fa. Kempf war ursprünglich von der Landeshauptstadt Saarbrücken beauftragt worden, die Arbeiten für die Erneuerung des Platzes (einschließlich Neuverlegung der elektrischen Rasenheizung sowie der Bewässerungsanlage) bis spätestens zum 30. Oktober 2020 fertig zu stellen. Da die Fa. Kempf ihre Leistungen mindestens teilweise nicht erbracht hatte, verweigerte die Landeshauptstadt sowohl Abnahme als auch Zahlung.

    Um eine möglicherweise jahrelang dauernde gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden, einigte sich die Stadt mit der Fa. Kempf am 5. Februar 2021 dahingehend, dass sich die Fa. Kempf u. a. verbindlich verpflichtete, die Rasenheizung bis spätestens zum 31. März 2021 voll funktionsfähig herzustellen. Weiterhin wurde der Abnahmetermin für den 7. April 2021 vereinbart.

    Verstreichen der letzten Nachfrist

    Nachdem bis zum 31. März 2021 weder von der Fa. Kempf noch von dem durch diese beauftragten Nachunternehmer Leistungen vor Ort ausgeführt wurden, setzte die Landeshauptstadt der Fa. Kempf eine letzte Nachfrist zur Herstellung einer voll funktionstüchtigen Rasenheizung bis zum 7. April 2021. Auch diese Nachfrist verstrich, ohne dass die Fa. Kempf Arbeiten vor Ort ausführte.

    Zum für den 7. April 2021 vereinbarten Abnahmetermin erschien die Fa. Kempf nicht. Der Abnahmetermin wurde daher in Abwesenheit der Fa. Kempf durchgeführt und die Abnahme der Leistungen der Fa. Kempf verweigert. Weiterhin wurde der von der Fa. Kempf erbrachte Leistungsstand der Rasenheizung mit lediglich rund 30 Prozent festgestellt.

    Kündigung des bestehenden Werkvertragsverhältnisses

    Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat mit dem einvernehmlich geschlossenen Vergleich vom 5. Februar 2021 der Fa. Kempf die Gelegenheit gegeben, ihre vertraglich geschuldeten Leistungen zu erbringen. Damit sollte nicht nur ein unter Umständen jahrelang andauernder Rechtsstreit vermieden, sondern insbesondere im Sinne des 1. FC Saarbrücken und seiner Fans sichergestellt werden, dass zukünftig keinerlei witterungsbedingte Spielabsagen aufgrund der fehlende Funktionsfähigkeit der Rasenheizung erfolgen.

    Weiterhin sollte durch die vergleichsweise Einigung die Gewähr dafür geschaffen werden, dass der 1. FCS im Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 über ein Stadion mit der zwingend erforderlichen Rasenheizung verfügt.

    Die Landeshauptstadt bedauert sehr, dass die Fa. Kempf ihre eingeräumte Chance nicht genutzt hat. Die Landeshauptstadt Saarbrücken sieht sich daher gezwungen, das zwischen ihr und der Fa. Kempf bestehende Werkvertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen.

    Aufgrund des laufenden Lizenzierungsverfahrens für die Saison 2021/2022 war ein weiteres Zuwarten bzw. das Setzen einer weiteren Nachfrist nicht mehr möglich. Stattdessen muss der zwingend erforderliche Weiterbau der Rasenheizung nun erfolgen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken behält sich weiterte rechtliche Schritte gegen die Fa. Kempf vor.

    Die Landeshauptstadt Saarbrücken bedauert die eingetretene Situation außerordentlich, die jedoch ausschließlich durch das vertragswidrige Verhalten der Fa. Kempf herbeigeführt wurde. Die Landeshauptstadt wird alles daran setzen, dass das Ludwigsparkstadion zur Saison 2021/2022 den Lizenzierungsbedingungen des DFB entspricht.

    4. ZENTRALE TERMINE AUF DER BAUSTELLE IN DER KOMMENDEN WOCHE

    Montag, 12. April: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Bericht vom 26. März

    Bericht vom 26. März 2021

    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich etwa 10 Firmen mit mehr ca. 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an: 

    Rasen, Tribünen und Außenanlagen 

    • Rasen: Der Rasen wurde mit einem stickstoffbetonten Dünger behandelt, um das Wachstum zu fördern. Der Rasen ist weiterhin in einem der Witterung und Jahreszeit entsprechenden Zustand.
    • In dieser Woche wurden Schotterplanum und Grundleitungen für die Polizeiwache fertig gestellt.
    • Auf der Vorfläche West laufen der Schottereinbau und das Setzen der Randsteine, die Arbeiten werden in der kommenden Woche fortgeführt. 
    • Die Böschung hinter der Nordtribüne wird hergestellt.
    • Im Bereich hinter der Osttribüne werden Kanalarbeiten ausgeführt.
    • Nach Ostern beginnt die Montage der Türen der Differenztreppen, die vom Stadioninnenraum zu den Tribünen führen.

    Nebengebäude

    • Die Verkabelungen der Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen wurde in der zurückliegenden Woche fortgesetzt.
    • Der Ausbau der WCs im Nebengebäude Ost läuft weiter.
    • Ab der kommenden Woche steht an: die Baustelleneinrichtung und der Baubeginn Rohbau für die Kühlzellen Ost, die Baustelleneinrichtung für die Polizeiwache, sowie die Fortführung der Dachdeckerarbeiten für das Nebengebäude Nord. 

    Funktionsgebäude

    • Die Fliesenarbeiten im Cateringbereich auf Ebene 01 werden abgeschlossen.
    • Die Brandschutzarbeiten auf Ebene 02 sind abgeschlossen. Somit können die letzten Decken abschließend geschlossen werden.
    • Ab der kommenden stehen Funktionstests für die Brandmeldeanlage an.
    • Ebenso wird ein Entrauchungstest im Businessclub durchgeführt.
    • Die Installationsarbeiten im Cateringbereich Ost der Ebene 01 werden abgeschlossen.
    1. Ausschreibungen

    Die Ausschreibungen für die Kühlzellen und die Kühlung laufen. Die Vergabe der Stadionregie steht bevor. 

    1. Zentrale Termine auf der Baustelle in der kommenden Woche

    Montag, 29. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Bericht vom 19. März 2021
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich etwa 10 Firmen mit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an: 

    Rasen, Tribünen und Außenanlagen 

    • Rasen: Der Rasen im Ludwigspark ist in der zurückliegenden Woche an bisher noch unbehandelten Stellen (u. a. in weiten Teilen entlang der Haupttribüne und in beiden 16ern) mit der Hochdrucklanze behandelt worden. Lediglich in zwei überschaubaren Bereichen steht die Bodensanierung noch aus. Dort sind die Arbeiten aufwendiger, da z. B. sensible Sensoren und Kabel im Boden verlegt sind, die gesondert lokalisiert werden müssen (betroffen ist u. a. der Bereich an der Torlinie vor der Westtribüne Richtung Haupttribüne zwischen Außenlinie und 16er bis etwa Höhe des 5ers). 

      Im Laufe der Woche ist der Platz weiter gepflegt worden. An den behandelten und mit der schweren Walze befahrenen Stellen wurde er nochmals aerifiziert. Der Rasen wurde am Mittwoch und am heutigen Freitag in Vorbereitung auf die Partie gegen Viktoria Köln mit der leichteren Walze befahren.  

      Der Rasen ist insgesamt in einem der Witterung und Jahreszeit entsprechenden Zustand.
       
    • Folgende weitere Arbeiten laufen: Aushub und Kanalarbeiten (Vorfläche West), Aushub für die zweite Kühlerzelle (Vorfläche Ost), Baugrundvorbereitungen für die Polizeiwache sowie Arbeiten am Eingang Südost. 
    • In der kommenden Woche beginnen der Schottereinbau sowie das Setzen von Randsteinen auf der Vorfläche West. 

    Nebengebäude

    • Die Fliesenarbeiten im Nebengebäude Ost laufen.
    • Die Montage der WC-Trennwände im Nebengebäude West hat begonnen.
    • Die Sanitär-Rohinstallation im Nebengebäude Nord läuft, ebenso die Elektro-Rohinstallation. 
    • Die Montage der Jalousien in den Kiosken Ost und West ist erfolgt.
    • Nächste Woche beginnt die Montage der Jalousien im Nebengebäude Nord.
    • Kommende Woche wird der Ausbau der Sanitäranlagen im Nebengebäude Ost weitergeführt, in dem Gebäude werden zudem die Epoxidharzböden hergestellt.
    • Die Arbeiten zur Verkabelung der Brandmeldeanlage wird in den Nebengebäuden kommende Woche fortgeführt.

    Funktionsgebäude

    • Es läuft der Endanstrich in den Fluren der Ebene 01.
    • Es läuft die Montage und Programmierung der Brandmeldeanlage.
    • Es werden Fliesenarbeiten im westlichen Cateringbereich der Ebene 01 ausgeführt, im östlichen Bereich werden die Decken fertig gestellt. 
    • Der Trockenbau sowie Spachtel- und Malerarbeiten in den Fluren und WCs der Ebenen 01 und 02 laufen weiterhin.
    • Die Mängelbeseitigung im Bereich Putz- und Malerarbeiten auf der Ebene 00 läuft ebenso weiter.
    • Die bereits begonnenen Fliesen- und Restarbeiten im Funktionsgebäude wurden fortgeführt.
    • Im Treppenhaus West wurden Schleifarbeiten an der Treppe abgeschlossen.
    • Auf der Ebene 02 stehen in der kommenden Woche Brandschutzarbeiten an, ebenso das Schließen der Decken im westlichen Flur.
    1. Ausschreibungen

    Die Ausschreibungen zur Vergabe der Stadionregie, des Rohbaus der Polizeiwache sowie für die Kühlzellen und die Kühlung laufen. 

    1. Zentrale Termine auf der Baustelle in der kommenden Woche

    Montag, 22. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Bericht vom 12. März 2021
    1. Bauarbeiten: 

    In dieser Woche haben täglich rund 10 Firmen mit über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an:

    Rasen, Tribünen und Außenanlagen  

    • Rasen: Der Rasen im Ludwigspark ist am gestrigen Donnerstag und heutigen Freitag an den bisher noch unbehandelten Stellen (u. a. entlang der Haupttribüne und in beiden 16ern) mit der Hochdrucklanze behandelt worden. Diese Arbeiten haben wir nach Rücksprache mit dem Verein auf die Zeit nach den zurückliegenden drei Heimspielen verschoben. Der Platz ist am heutigen Freitag an den bearbeiteten Stellen bereits nachbehandelt worden und mit einer schwereren Walze an den behandelten Stellen befahren worden. Der Platz wird in der kommenden Woche weiter nachbehandelt und gepflegt.
    • Die Montage der Ballfangnetze hinter den Toren der Ost- und Westtribüne konnte bereits abgeschlossen werden.
    • Die Pflasterarbeiten am Eingang Camphauser Straße sind abgeschlossen.
    • Folgende weitere Arbeiten laufen: Aushub und Kanalarbeiten (Vorfläche West), Aushub und Grabenarbeiten (Kühlerzellen Ost), Verlegung der Stromversorgung (Flutlicht Nordost) und Arbeiten im Eingangsbereich (Südost).

    Nebengebäude 

    • Die Beschichtung der Böden der Nebengebäude West mit Epoxidharz ist abgeschlossen.
    • Die Montage der Jalousien in den Kiosken Ost und West läuft.
    • Am Nebengebäude Ost werden die Dachdämmung und Abdichtung fertiggestellt.
    • Der Trockenbau der Vorwände des Nebengebäudes Ost ist abgeschlossen.
    • Die Fliesenarbeiten im Nebengebäude Ost sollen nächste Woche beginnen, ebenso die Montage der WC-Trennwände im Nebengebäude West

    Funktionsgebäude 

    • Momentan werden die Vorwände und Decken in den Cateringräumen geschlossen, um mit den Fliesenarbeiten beginnen zu können.
    • Der Trockenbau sowie Spachtel- und Malerarbeiten in den Fluren und WCs der Ebenen 01 und 02 laufen weiterhin.
    • Die Mängelbeseitigung im Bereich Putz- und Malerarbeiten auf der Ebene 00 läuft weiterhin.
    • Die bereits begonnenen Fliesen- und Restarbeiten im Funktionsgebäude wurden weitergeführt und werden in der kommenden Woche fortgeführt.
    • Mit dem Schleifen der Stufen im Fluchttreppenhaus wurde begonnen.
    • In der kommenden Woche steht der Endanstrich der Flure der Ebene 01 an, ebenso Brandschutzarbeiten auf der Ebene 02
    1. Zentrale Termine auf der Baustelle in der kommenden Woche

    Montag, 15. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Donnerstag, 18. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Bericht vom 5. März 2021

    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 11 Firmen mit rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen oder stehen an: 

    Rasen, Tribünen und Außenanlagen 

    • Rasen: Der Rasen im Ludwigspark ist bespielbar. Er zeigt sich nach dem Spiel am Mittwoch weiterhin in einem ordentlichen und der Jahreszeit angemessenen Zustand. Kollegen vom Grünamt haben am Donnerstag, 4. März, schadhafte Stellen von Hand ausgebessert und am Freitag, 5. März, den Platz mehrfach mit der leichteren Walze befahren. Auch im verschatteten Bereich entlang der Haupttribüne wird sich der Rasen im Zuge der anstehenden Wachstumsperiode in den kommenden Wochen regenerieren. Unter anderem in diesem Bereich wird der Platz auch noch mit der Hochdrucklanze nachbehandelt. Diese Arbeiten haben wir nach Rücksprache mit dem Verein auf die Zeit nach den anstehenden beiden Heimspielen verschoben.   
    • Die Pflasterarbeiten am Eingang Camphauser Strasse stehen vor dem Abschluss.
    • In der kommenden Woche sind die folgenden Maßnahmen vorgesehen: Aushub und Kanalarbeiten (Vorfläche West), Aushub und Grabenarbeiten (Kühlerzellen Ost), Verlegung der Stromversorgung (Flutlicht Nordost) und Arbeiten im Eingangsbereich (Südost).

    Nebengebäude

    • Am Nebengebäude Ost werden aktuell die Dachdämmung und Abdichtung fertiggestellt.
    • Der Trockenbau der Vorwände des Nebengebäudes Ost soll in Kürze abgeschlossen sein.
    • An den beiden Nebengebäuden Ost und West finden zurzeit Verkabelungsarbeiten statt. Sie werden in der kommenden Woche fortgeführt.
    • Die Montage der Jalousien in den Kiosken Ost und West ist gestartet.
    • In der kommenden Woche ist geplant, die Böden des Nebengebäudes West mit einer Beschichtung aus Epoxidharz zu versehen.

    Funktionsgebäude

    • Momentan erfolgen haustechnische Rohinstallationen für das Catering (West).
    • Der Trockenbau und die Spachtelarbeiten in den Fluren der Ebenen 01 und 02 laufen.
    • Das Schließen von Schächten in verschiedenen Fluren wird in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Aktuell erfolgen auch Mängelbeseitigungen im Bereich Putz- und Malerarbeiten auf der Ebene 00.
    • Die in dieser Woche begonnenen Fliesen- und Restarbeiten im Funktionsgebäude werden in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Für die kommende Woche stehen folgende Arbeiten an: das Schließen der Wände und die Montage der Decken im Catering-Bereich (Ebene 01), außerdem ist das Schleifen der Stufen im Fluchttreppenhaus geplant.

    2. Zentrale Termine auf der Baustelle

    Montag, 8. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Donnerstag, 11. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Bericht vom 26. Februar 2021
    1. Bauarbeiten: 

    Witterungsbedingt nehmen die Bautätigkeiten wieder zu. In dieser Woche haben täglich etwa 10 Firmen mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. begonnen:

    Tribünen, Außenanlagen und Rasen  

    • Beschallungsanlage: Die Montage der Lautsprecher an der Haupt-, Ost- und Westtribüne ist abgeschlossen.
    • Die Montage der Lautsprecher an der Nordtribüne sollen in der kommenden Woche erfolgen.
    • Am Eingang Camphauser Straße laufen Pflasterarbeiten. Diese werden in der kommenden Woche wieder aufgenommen.
    • Dann steht auch der Beginn der Kanalarbeiten auf der Vorfläche West an.
    • Rasen: Nach den ergiebigen Niederschlägen der vergangenen Wochen und dem danach einsetzenden harten Frost war der Platz unmittelbar nach den Sanierungsarbeiten mit der Hochdrucklanze immer noch nass.

    Bis zum zurückliegenden Samstag ist der Platz nach und nach aufgetaut, an den aufgetauten Stellen ist das Wasser anschließend zügig abgelaufen. Der Einsatz der Hochdrucklanze in weiten Teilen des Platzes hat Wirkung gezeigt.

    Der Platz befindet sich aktuell in einem der Jahreszeit entsprechenden Zustand und ist aufgrund der guten Witterung im Laufe der Woche weiter abgetrocknet. Er ist bespielbar.

    Die Stadt wird die Pflege des Rasens nun fortführen. Das Grünamt konnte den Platz in dieser Woche bereits aerifizieren und walzen. Zudem ist gedüngt und nachgesät worden. Der Platz wird nun noch mit einem Netzt abgezogen und mit einer leichteren Walze zu Beginn der kommenden Woche nochmals befahren. Die Arbeiten erfolgen in Abstimmung mit dem Verein.

    An einigen bislang unbehandelten Stellen wird der Platz noch mit der Hochdrucklanze behandelt. Diese Arbeiten haben wir nach Rücksprache mit dem Verein auf die Zeit nach den anstehenden drei Heimspielen verschoben.  

    Funktionsgebäude 

    • Die Trocknung des Estrichs auf Ebene 00 ist abgeschlossen.
    • Der Trockenbau und die Spachtelarbeiten in den Fluren der Ebenen 01 und 02 wurden in dieser Woche begonnen. Sie werden in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Die Mängelbeseitigung im Bereich Putz- und Malerarbeiten auf Ebene 00 läuft.
    • Momentan erfolgen auch haustechnische Rohinstallationen für das Catering (West).
    • Das Schließen von Schächten in verschiedenen Fluren wird in der kommenden Woche fortgesetzt.
    • Für die kommende Woche sind auch Fliesen- und Restarbeiten im Funktionsgebäude geplant.
    • Außerdem steht der Einbau des Estrichs im Cateringbereich auf Ebene 01 (Westseite) an.

    Nebengebäude 

    • Am Nebengebäude Ost erfolgen aktuell die Dachdämmung und Abdichtung.
    • Außerdem laufen Trockenbauarbeiten.
    • An den beiden Nebengebäuden Ost und West finden zurzeit Verkabelungsarbeiten statt. Sie werden in der kommenden Woche fortgeführt.
    • Dann soll auch die Montage der Jalousien in den Kiosken West erfolgen.
    • Des Weiteren ist die Montage der Türen im Nebengebäude Nord geplant.
    • Hier soll auch der Trockenbau in der kommenden Woche beginnen.

    Ausschreibungen und Vergaben  

    • Die Ausschreibung der Funktionsmöblierung wurde veröffentlicht.
    • Die Ausschreibung zum Rohbau der Polizeiwache befindet sich in Planung und steht vor dem Abschluss.
    • Außerdem wird die Vergabe der Rohbauarbeiten für die Kühlzellen (Ost) vorbereitet.
    1. Rechtliches/Organisatorisches 

    Die Landeshauptstadt und das Bauunternehmen, das für die Ausführung der Rohbau-Arbeiten zuständig ist, haben sich darauf verständigt, den Streit im Rahmen der Sanierung und Modernisierung des Stadions einvernehmlich beizulegen. Beide Seiten streben an, eine Einigung über die Schlussrechnung und beanstandeten Mängel zu erzielen.

    Auch mit dem Unternehmen, das mit der Herstellung des Rasens beauftragt wurde, haben in den zurückliegenden Wochen mehrere Gespräche stattgefunden. Gemeinsames Ziel war es, außergerichtlich eine Einigung zu den strittigen Punkten zu erzielen. Dabei ging es zum einen um finanzielle Fragen und die Forderungen des Auftragnehmers, zum anderen aber auch um eine verbindliche Zusage des Unternehmens zur Fertigstellung und Inbetriebnahme der Rasenheizung. Die Gespräche waren erfolgreich, wir konnten inzwischen eine Vereinbarung erzielen. Das Unternehmen hat vor gut zwei Wochen begonnen, seine Arbeiten fortführen.

    Eine kurzfristige Inbetriebnahme der Rasenheizung ist laut Unternehmen aufgrund der noch ausstehenden Arbeiten allerdings nicht möglich. Verbindlich vereinbart mit dem Unternehmen ist die Fertigstellung und vollständige Inbetriebnahme der Rasenheizung bis spätestens 31. März 2021. Vor der Einigung waren der Stadt aufgrund des Rechtsstreits mit dem Unternehmen die Hände gebunden, eine Inbetriebnahme der Heizung nicht möglich.

    1. Zentrale Termine auf der Baustelle

    Montag, 1. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Donnerstag, 4. März: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) sowie Erik Schrader und Markus Hollenbach (beide GMS-Werkleitung). Themen: Baustellenfortschritt sowie anstehende Arbeiten und Termine.

    Zudem diverse Termine unter der Woche zur Abstimmung mit beauftragten Unternehmen.

  • Baustellenbericht vom 25. September 2020

    1. BAUARBEITEN:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 15 Firmen mit bis zu 73 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    Innenraum

    • Die Montage sämtlicher Differenztreppen ist abgeschlossen. 
    • Die Markierungsarbeiten auf dem Spielfeld sind beendet.
    • Die Tore für den Spielbetrieb wurden errichtet. 

    Funktionsgebäude

    • In dieser Woche wurde die Bekiesung auf dem Dach aufgebracht.
    • Die Decke in den außenliegenden WCs wurden geschlossen, verspachtelt und geschliffen.
    • Gestern und heute wurde das Geländer im Fluchttreppenhaus 1 (Sektor 1) mit dem letzten Anstrich versehen.
    • Nächste Woche bekommt das Geländer im Fluchttreppenhaus 2 (Sektor 3) den letzten Anstrich verpasst. 
    • Am Montag wurden die Treppenpodeste der Fluchttreppenhäuser geschliffen. 
    • Parkettarbeiten in den Logen ist größtenteils abgeschlossen.
    • Die Montage der Holzzargen in Ebene 02 läuft.
    • Die Parkettverlegung im Businessbereich Ebene 01 ist erfolgt.
    • Ebene 00 (Spieler- und Schiedsrichterkabinen, Pressekonferenzraum etc.) ist für den Spielbetrieb in der Baustelle ertüchtigt worden.
    • In Ebene 00 sind alle Bodeneinläufe verschlossen worden. 
    • Die Malerarbeiten in Ebene 00 sind abgeschlossen.
    • In den Schiedsrichterumkleiden wurden die Glastrennwände angebracht.

    Westtribüne

    • Die Sektorentrenner auf der Westtribüne wurden angebracht.
    • Die Montagearbeiten im Unterbau West haben am Mittwoch begonnen.
    • Die Trockenbauarbeiten im Unterbau West sind weitestgehend abgeschlossen.

    Nebengebäude West

    • Die Trockenbauarbeiten im Nebengebäude West Teil 2 laufen.
    • Im Nebengebäude Teil 1 haben die Fliesenarbeiten begonnen.
    • Die Trockenbauarbeiten im Unterbau West sind abgeschlossen.

    Nebengebäude Ost

    • Die Decke des Nebengebäudes Ost Teil 1 wurde betoniert.

    Sonstiges

    • Sämtliche bauordnungsrechtlichen und verbandsrechtlichen Genehmigungen (DFB-Freigabe) für das Spielen in der Baustelle am Samstag, 26. September, gegen Hansa Rostock wurden erteilt.
    • Heute hat eine letzte brandschutztechnische Begehung und anschließende Abnahme des Stadions für den vorzeitigen Spielbetrieb stattgefunden

     

    ZENTRALE TERMINE AUF DER BAUSTELLE

    • Montag, 28. September: Baurunde u. a. mit Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.
    • Freitag, 02. Oktober: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu den letzten offenen Fragen zum Spielbetrieb in der Baustelle.
    • Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, neunte öffentliche Baustellenführung.
  • Baustellenbericht vom 18. September 2020

    1. BAUARBEITEN:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 16 Firmen mit bis zu 89 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    Innenraum

    • Die Verlegung des Rasens steht vor dem Abschluss.

    Funktionsgebäude

    • Die Inbetriebnahme der Trinkwasserversorgung steht vor dem Abschluss.
    • Aktuell werden die Griffe der Behindertentoiletten montiert.
    • Die Parkettverlegung im Businessbereich (Ebene 01) ist weitestgehend abgeschlossen.
    • In Ebene 00 Sektor 3 im Flur und in der Mixed Zone wurde der Kautschukboden verlegt.
    • In Ebene 00 Sektor 1 im Flur wird der Kautschukboden am kommenden Montag verlegt.
    • Die Ausschnitte in den Decken der Ebene 00 sind fertiggestellt.
    • Am kommenden Montag wird in Ebene 00 die Glaswand in den Duschräumen der Schiedsrichter montiert.

    Westtribüne

    • Die Ausführung der Stufenmarkierung geht voran. 
    • In der kommenden Woche wird die letzte Differenztreppe montiert.
    • Die Montage der Sektorentrenner wird nächste Woche voraussichtlich abgeschlossen.
    • Die Trockenbauarbeiten im Unterbau West sind abgeschlossen.
    • Auch die Fliesen- und Verfugungsarbeiten in den Kiosken im Unterbau West sind abgeschlossen.

    Südtribüne

    Die Ausführung der Stufenmarkierung der Südtribüne ist weitestgehend beendet.

    Nordtribüne

    Die Montage der Sanitäranlagen erfolgt.

    Nebengebäude West

    • Einige Wände im Nebengebäude West Teil 1 werden geschlossen.
    • Die Montage der Sanitäranlagen läuft.

    Nebengebäude Ost

    Die Montage der Hohlwände im Nebengebäude Ost Teil 1 wird momentan durchgeführt.

    2. ZENTRALE TERMINE AUF DER BAUSTELLE

    Montag, 21. September: Baurunde u. a. mit Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.

    Freitag, 25. September: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, neunte öffentliche Baustellenführung.

  • Baustellenbericht vom 11. September 2020

    1. Bauarbeiten: 

    In dieser Woche haben täglich bis zu 16 Firmen mit bis zu 93 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen: 

    Innenraum

    • Die Pflasterarbeiten im Innenraum West sind abgeschlossen.
    • Die Verlegung der Rasenheizung und die Herstellung des Unterbaus für den Rasen laufen, derzeit wird das Substrat aufgebracht.

    Funktionsgebäude

    • Der letzte Anstrich der Geländer ist nächste Woche eingeplant.
    • Nächste Woche soll die Montage des Eichenhandlaufs in den Freitreppen beginnen.
    • Im Businessbereich (Ebene 01) hat die Parkettverlegung begonnen.
    • Die Anlieferung der restlichen WC-Trennwände für Ebene 01 ist erfolgt.
    • Ab Montag wird der Bodenbelag in den Fluren und der Mixed Zone in Ebene 00 verlegt.
    • Die Ausschnitte in den Decken der Ebene 00 sind fertiggestellt.
    • Die restlichen Decken in Ebene 00 sind weitestgehend gespachtelt und gestrichen.
    • In der kommenden Woche wird die Montage der restlichen Stahlblechtüren durchgeführt.
    • Die Schotter- und Pflasterarbeiten an der westlichen Gebäudeecke sind abgeschlossen.

    Westtribüne

    • Die Treppe zur Westtribüne (von Süden kommend) wird derzeit gebaut
    • Die Ausführung der Stufenmarkierung ist zu zwei Dritteln abgeschlossen.
    • Die Montage der Sektorentrenner steht vor dem Abschluss.
    • Auch die Montage der Differenztreppen kann voraussichtlich nächste Woche abgeschlossen werden
    • Alle Wände im Unterbau West sind mit Trockenbau geschlossen und verspachtelt worden.
    • Das Notstromaggregat mit 16-Zylinder-Motor (über 2000 PS) hinter der Westtribüne steht.
    • Die Druckerhöhungsanlage ist fertig.

    Südtribüne

    • Die Differenztreppen an der Südtribüne sind fertig montiert.
    • Die Ausführung der Stufenmarkierung der Südtribüne ist abgeschlossen.

    Nebengebäude West

    • Die Wände im Nebengebäude Teil 1 können zeitnah geschlossen werden.

    Nebengebäude Osttribüne

    • Die Fundamente für die Nebengebäude werden derzeit gegossen.

    2. Zentrale Termine auf der Baustelle

    • Montag, 14. September: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.
    • Freitag, 18. September: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.
    • Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, neunte öffentliche Baustellenführung.
  • Baustellenbericht vom 4. September 2020

    Schotter und Splitteinbau vor Westtribüne sowie Montage Sektorentrenner, Bauherrenrunde, 4. September 2020 - LHS

    Schotter und Splitteinbau vor Westtribüne sowie Montage Sektorentrenner, Bauherrenrunde, 4. September 2020 - LHS

    Schotter und Splitteinbau vor Westtribüne sowie Montage Sektorentrenner, Bauherrenrunde, 4. September 2020 - LHS

    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 15 Firmen mit bis zu 77 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet. Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    Innenraum

    • Die Verlegung der Rasenheizung und die Herstellung des Unterbaus für den Rasen laufen.
    • Vor der Südtribüne laufen die Pflasterarbeiten, sie sind weitgehend abgeschlossen.
    • Schotter- und Splitteinbau vor der Tribüne West sind abgeschlossen, die Pflasterarbeiten können in der kommenden Woche folgen.
    • Die Tore für den Spielbetrieb wurden angeliefert. 

    Funktionsgebäude

    • Die Decke der Mixed Zone ist weitestgehend geschlossen.
    • In den Logen sind die Parkettarbeiten abgeschlossen (ausgenommen von zwei Räumen, die als Baubüro genutzt werden).
    • Die Montage der Schachtpodeste ist fertiggestellt.
    • Die Arbeit an den Induktionsschleifen im Funktionsgebäude laufen (Hilfe für hörbehinderte Menschen)
    • In Ebene 02 ist die Montage der WC-Trennwände abgeschlossen.
    • Die Anlieferung der WC-Trennwände in Ebene 01 ist erfolgt. Die Montage beginnt nächste Woche.
    • Teilweise abgeschlossen sind die Montagearbeiten der WC-Trennwände in E00.
    • Aktuell erfolgt die Montage der Stahlblechtüren.

    Nebengebäude Westtribüne

    • Von der Nordtribüne bis zum Nebengebäude West wurde ein Graben gezogen (für Kabelverlegung).
    • Die Montage der Hohlwände im Nebengebäude West (Teil 1) ist erfolgt.
    • Die Fassade des Unterbaus West wurde gestrichen.
    • In den Kiosken sind die Fliesenarbeiten am Boden abgeschlossen.
    • Auch die Fliesenarbeiten an den Wänden in einem WC-Raum sind beendet. Das Verfugen beginnt am Montag.
    • Vorfläche West: Erdbau und Leerrohrverlegung sowie Verfüllung (für Medienübergaberaum) sind erledigt. 

    Westtribüne

    • Die Montage der Sektorentrenner hat begonnen.

    Nebengebäude Osttribüne

    • Bewehrungsarbeiten für Fundamente laufen.

    Südtribüne

    • Die Handläufe an der Südtribüne sind fertiggestellt.
    • Die Montage der restlichen Differenztreppen steht vor dem Abschluss.
    • Außerdem laufen momentan Malerarbeiten: Die Ausführung der Stufenmarkierung hat begonnen.

    Sonstiges

    • Eingang Bereich Nord/Ost und Süd/Ost: Hydranten und Verteilerkasten wurden gesetzt.

     

    2. Zentrale Termine auf der Baustelle

    • Montag, 7. September: Baurunde unter anderem mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.
    • Freitag, 11. September: Bauherrenrunde unter anderem mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.
    • Zudem diverse Termine unter der Woche: unter anderem Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, achte öffentliche Baustellenführung.
  • Baustellenbericht vom 28. August 2020

    1.    Bauarbeiten:
    In dieser Woche haben täglich bis zu 18 Firmen mit bis zu 83 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.
     
    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:
     
    Innenraum

    •  Rasen: Nach Herrichten des Unterbaus für den Rasen hat sich das von der ausführenden Firma gewählte Verfahren zur Verlegung der Rasenheizung als nicht durchführbar erwiesen. Kurzfristig hat die Projektleitung nach Abstimmung mit dem Unternehmen beschlossen, den Unterbau für den Rasen komplett neu aufzubauen. Die zusätzliche Zeit, die für das Abtragen und teilweise Zwischenlagern des Unterbau-Materials in den kommenden Tagen benötigt wird, kann später voraussichtlich durch einen schnelleren Wiederaufbau kompensiert werden. Die Rasenheizung kann direkt auf einer ebenen Fläche verlegt werden. Das zeitaufwendige Einfräsen per Hand (43 Kilometer Kabel) entfällt. Der gegenüber den bisherigen Plänen qualitativ hochwertigere Neuaufbau des Spielfeldes verursacht Mehrkosten, an denen sich das beauftragte Unternehmen beteiligen wird. Das Budget für das Teilprojekt Rasen/Rasenheizung kann eingehalten werden.
    •  Weitere Fundamente für noch fehlende Differenztreppen an der West- und Südtribüne sind fertiggestellt. Die Montage der Differenztreppen erfolgt in den kommenden Wochen. 

    Funktionsgebäude

    •  Parkettarbeiten auf Ebene 02 wurden vorangetrieben, in den Logen liegt das Industrie-Parkett bereits.
    •  In der Ebene 01 (Business-Bereich) haben die vorbereitenden Arbeiten am Boden für die Parkettarbeiten begonnen.
    •  In den beiden Spielerkabinen sind die Spinde der Spieler angeliefert worden (Heimkabine in blau-schwarz, Gäste in grau).
    •  Die Montage der Schachtpodeste hat begonnen und kann voraussichtlich kommende Woche abgeschlossen werden.
    •  Heute wurden die WC-Trennwände für die Ebene 02 angeliefert, die Montagearbeiten beginnen in der kommenden Woche.
    •  In der kommenden Woche werden die WC-Trennwände für die Ebene 01 und 00 angeliefert. Danach wird die Montage der Trennwände in Ebene 00 erfolgen.
    • Die Ausführung der Stufenmarkierung hat begonnen.
    • Die Feuerschutztüren in den Cateringbereichen E02 sind montiert.  

    Nebengebäude Osttribüne

    • Die vorbereitenden Arbeiten für die anstehenden Bewehrungsarbeiten der Fundamente sind weitestgehend abgeschlossen. In der kommenden Woche soll mit den Fundamentarbeiten begonnen werden.
    • Nebengebäude Westtribüne
    • Die Wände für das zweite Nebengebäude werden derzeit montiert.
    • Die Fliesenarbeiten in den Kiosken unter der Tribüne sind an den Wänden abgeschlossen.
    • Die Vorbereitungsarbeiten für die Fliesenarbeiten am Boden wurden in den Lagerräumen und in den Kiosken unter der Tribüne begonnen.
    • Die Vorbereitungsarbeiten in den WC-Räumen für die Fliesenarbeiten beginnen kommende Woche.
    • Die Wände in den WC-Räumen unter der Tribüne werden geschlossen, die Arbeiten werden kommende Woche fortgeführt.
    • Die Kabel- und Installationsarbeiten der Technikzentralen West. (Sicherheitsbeleuchtung, Beschallungsanlage, Rasenheizung, Beleuchtung) haben planmäßig begonnen und werden nächste Woche fortgesetzt.
    •  Montage der Druckerhöhungsanlage ist abgeschlossen, Elektrotechnische Verkabelungsleistungen stehen noch an.

    2. Zentrale Termine auf der Baustelle
    ‪Montag, 31. August‪: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.‬
    ‬ 
    ‪Freitag, 4. September‪: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.‬
    ‬ 
    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, siebte öffentliche Baustellenführung.

  • Baustellenbericht vom 21. August 2020
    1. Bauarbeiten:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 16 Firmen mit Schnitt 65 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.

    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    Funktionsgebäude 

    • Parkettarbeiten auf Ebene 02 haben begonnen
    • Die Fliesenarbeiten im Businessclub im Bereich der Bar sind abgeschlossen
    • Die Deckenschließung in Ebene 00 wurde fortgesetzt, Ende nächster Woche können voraussichtlich nach Fertigstellung des Brandschutzes die Decken in den Flurbereichen geschlossen werden
    • Die Malerarbeiten in den Spieler-Umkleiden sind abgeschlossen
    • Die Montagearbeiten der Treppengeländer sind abgeschlossen, der letzte Anstrich der Geländer erfolgt gegen Ende der Baumaßnahme
    • Die Montage der Attikableche auf dem Dach ist fast abgeschlossen
    • Die Feuerschutztüren in den Cateringbereichen der Ebene 02 wurden heute angeliefert, die Montage soll kommende Woche beginnen
    • Am Montag werden die Schachtpodeste angeliefert und eingebaut
    • In der kommenden Woche wird ein Gerüst an der langen Fassadenseite des Funktionsgebäudes zum Nacharbeiten des Anstrichs gestellt
    • Die Arbeiten an den Aufzügen sind abgeschlossen

    Südtribüne

    • Die Montage der Umwehrung im Bereich der Begleitersitze für Behinderte auf der Südtribüne ist erfolgt mit Restarbeiten
    • Die geraden Handläufe auf der Südtribüne wurden montiert
    • Die Verkabelung der Presseplätze ist erfolgt

    Nebengebäude Westtribüne 

    • Der erste Teil des Rohbaus der Nebengebäude West ist weitestgehend fertig, sodass ab kommender Woche der Ausbau (u. a. Trockenbau) beginnen kann
    • Die Verputzarbeiten im Unterbau sind mit Restarbeiten abgeschlossen
    • Die Fassade des Unterbaus wurde gestrichen
    • Die Estricharbeiten im Unterbau sind fertig

    ​Innenraum 

    • Die Pflasterarbeiten werden fortgesetzt.
    • Die Arbeiten an der Beregnungsanlage sind abgeschlossen
    • Die Arbeiten an der der Rasenheizung stehen an
    • Die Begradigung der Spielfläche mit einer Laserraupe als Vorarbeit für den Spielrasen läuft
    • Das Setzen der Fundamente für die Differenztreppen und die Arbeiten an den Treppen selbst laufen.
    1.  Vergaben:

    Vergabe der Türen für die Nordtribüne ist im Budget erfolgt, Bodenbelagsarbeiten/Epoxidharzbeschichtung für die Nebengebäude steht nächste Woche an

    1.  Zentrale Termine auf der Baustelle in der kommenden Woche

    Montag, 24. August: Baurunde u. a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.

    Freitag, 28. August: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, sechste öffentliche Baustellenführung. 

  • Baustellenbericht vom 14. August 2020
    1. Bauarbeiten:

    Montag, 17. August: Baurunde u. a. mit Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.

    Freitag, 21. August: Bauherrenrunde u.a. mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen.

    Der Auftrag für die Kassencontainer wurde im Budget vergeben. Die Vergaben von weiteren Aufträgen laufen (z. B. WC-Trennwände Bestandseinheiten Nord, Allgemeine Bauendreinigung) oder sind in Vorbereitung (z. B. Ballfangnetze und Choreo‐Befestigung). 

    Zentrale Termine auf der Baustelle

    Südtribüne
    Auf der Südtribüne steht die Installation der Reportertische an. Die Montage der Differenztreppen im Bereich der Südtribüne wurde fortgesetzt.

    Osttribüne Die Verfüllung der Baugrube für das Nebengebäude Ost ist abgeschlossen. Im Außenbereich der Osttribüne werden derzeit Telefonkabel verlegt.

    Westtribüne  Die Montage der Wände des Nebengebäudes West (Teil 1) hat begonnen. Für das Nebengebäude West (Teil 2) wurde die Bodenplatte gegossen. Die Fassadenarbeiten im Unterbau West sind mit Restarbeiten abgeschlossen. Außerdem haben die Vorbereitungsarbeiten für den Einbau des Estrichs im Unterbau West begonnen.

    Innenraum  Vor der Südtribüne werden die Pflasterarbeiten fortgesetzt. Die Erdabtragung und Begradigung für den Spielrasen ist in Arbeit. Das Setzen der Fundamente für die Differenztreppen läuft. Die Statik der Videowalls liegt vor.  

    Vergaben:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 13 Firmen mit rund 70 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.

    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    Auf Ebene 00 werden die Decken in den Duschen und der Umkleidekabine Heim geschlossen. Außerdem erfolgt aktuell die Installation der Netzwerk- und Stromverkabelung. Auf der Ebene 01 werden im WC-Bereich in Sektor 3 die Wände gestrichen. Im Cateringbereich in Sektor 1 verlegen Arbeiter die Bodenfliesen. An den Decken im Businessbereich stehen Schleif- und Restarbeiten an. In den Sanitärbereichen in Sektor 3 läuft der zweite Anstrich der Wände. Die Brandschottungen (E 01) sind abgeschlossen.

    Auf den Ebenen 01 und 02 läuft die Installation der Lüftungsanlagen. Im Treppenhaus 2 werden die Geländer lackiert. Schleif- und Anstricharbeiten an der Unterseite der Treppenläufe werden ausgeführt. Auf der Ebene 02 wird im Cateringbereich in Sektor 3 die Decke gespachtelt. Außerdem laufen die Vorarbeiten für das Verlegen des Parketts. Die Brandschottungen (E 02) stehen vor dem Abschluss.  Auf dem Dach hat die Montage der Attikableche begonnen.

  • Baustellenbericht vom 7. August 2020

    1. Bauarbeiten: In dieser Woche haben täglich bis zu 11 Firmen mit bis zu 70 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.

    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    • Die Kernbohrungen für die Leerrohre nördlich der Nordtribüne sind abgeschlossen.
    • An der Nordtribüne wurden Elektroarbeiten durchgeführt.
    • Im westlichen Bereich des Innenraums konnten die Leerrohrverlegung für die Rasenheizung und die Anschlüsse zur Entwässerung erfolgen.
    • Leerrohrverlegung, Schotter- und Splitteinbau im Südbereich des Innenraums stehen vor dem Abschluss. 
    • Unter dem Nebengebäude West wurden die Grundleitungen verlegt.
    • Die Verlegung der Kabelleerrohre für das Nebengebäude Ost wurde ausgeführt.
    • Abgeschlossen sind die Schlosserarbeiten im Funktionsgebäude auf Ebene 01.
    • Auf der Dachfläche des Funktionsgebäudes sind alle Schlosserarbeiten erfolgt.
    • Das Vordach des Funktionsgebäudes ist fertig montiert.
    • Die Stahltreppen am Funktionsgebäude (Zugang zu Kamera- und Kommentatorenplätzen) wurden angebracht.
    • Das Schließen der Decke im Businessclub auf Ebene 01 hat begonnen.
    • Schleif- und Anstricharbeiten in den Logen wurden fertiggestellt.
    • Im Funktionsgebäude laufen ebenfalls Schleif- und Anstricharbeiten.
    • Auch die Malerarbeiten auf Ebene 01 (in den Bädern) sind gestartet.
    • Die Fassadenarbeiten im Unterbau West sind mit Restarbeiten abgeschlossen.
    • Die Unterkonstruktion des Trockenbaus (inklusive gleitendem Deckenanschluss und Bitumenschweißbahn) auf der Ebene 0 ist montiert.
    • Bis auf wenige Korrekturen ist die Montage der Sitzschalen beendet.

    2. Vergaben: Die Vergaben von weiteren Aufträgen laufen oder sind in Vorbereitung.

    3. Zentrale Termine auf der Baustelle

    • Montag, 3. August: Baurunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt und u. a. Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.
    • Freitag, 7. August: Bauherrenrunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Martin Welker (GIU-Geschäftsführer), Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter) und einem Vertreter des FCS. Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Außerdem findet im Laufe der kommenden Woche ein Pressetermin mit Informationen zum Baufortschritt statt. Die Landeshauptstadt informiert dazu gesondert. Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen.

  • Baustellenbericht vom 24. Juli 2020
    1. Bauarbeiten:

    Montag, 27. Juli: Neu eingerichtete Baurunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt und u. a. Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.

    Freitag, 31. Juli: Bauherrenrunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Christian Seiffert (Vorstand FCS), Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen und Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen.

    Die Aufträge für die Fliesen- und Estricharbeiten und für die Putz‐ und Trockenbauarbeiten im Nebengebäude wurden im Budget vergeben. 

    Zentrale Termine auf der Baustelle  
    Vergaben:

    In dieser Woche haben täglich bis zu 14 Firmen mit über 70 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.

    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen oder werden vorbereitet:

    Die Herstellung der Baugrube für die Leerrohrverlegung des Nebengebäudes West ist erfolgt. Nahezu abgeschlossen sind die Pflasterarbeiten hinter dem Funktionsgebäude. Die Verkleidung der Fassade des Funktionsgebäudes hat begonnen. Das Vordach am Funktionsgebäude wurde montiert. Die Montagearbeiten der Treppengeländer im Fluchttreppenhaus 1 sind angelaufen. Der Bodenbelag für das Funktionsgebäude wurde angeliefert. Decken im Erdgeschoss und Flurschächte des Funktionsgebäudes wurden gespachtelt und geschlossen. 

    In den Logen haben Schleif- und Anstricharbeiten stattgefunden. Presse- und Kommentatorenplätze zur Verkabelung sind vorbereitet. Außerdem wurde der Innenraum im Südbereich mit Schotter befüllt.  Das Abtragen des alten Rasens wird voraussichtlich Mitte August beginnen. Die Fundamente und Treppenzugänge der Spieler- und Trainerbänke wurden hergerichtet. Mit wenigen verbleibenden Restarbeiten sind die Fassadenarbeiten im Unterbau West abgeschlossen. Die Trockenbauarbeiten im Unterbau West haben begonnen, zudem wurden Estricharbeiten ausgeführt. Im Bereich der Nordtribüne hat die Montage der Differenztreppen begonnen. Die letzte Anlieferung der Bestuhlung ist erfolgt.

    Zusätzliche Brüstungselemente im westlichen Stadioninnenraum wurden ergänzt. Der Kopf des Flutlichtmastes Südwest, des dritten von vier Masten, wurde montiert. Gestern, am Donnerstag, 23. Juli, hat die erste öffentliche Führung stattgefunden. 15 Interessierte haben an dem wöchentlich stattfindenden Rundgang teilgenommen. Ausgestattet mit Helmen, Sicherheitswesten und festen Schuhen konnten sie die neue Osttribüne, die Südtribüne mit dem Funktionsgebäude (u. a. Spielerkabinen, Mixed-Zone, Business-Bereich, VIP-Logen), das Außengelände hinter der Westtribüne (u. a. Aufstellflächen für Feuerwehr und Mannschaftsbusse) und schließlich die Nordtribüne (Victor’s) begutachten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich im Vorfeld online anmelden. In den nächsten Wochen folgen weitere Führungen.

  • Baustellenbericht vom 17. Juli 2020

    Bauherrenrunde im Baustellenbüro Martin Welker, Aktuelle Bauarbeiten im Ludwigspark, Juli 2020 - LHS

    Bauherrenrunde im Baustellenbüro Martin Welker, Aktuelle Bauarbeiten im Ludwigspark, Juli 2020 - LHS

    Bauherrenrunde im Baustellenbüro Martin Welker, Aktuelle Bauarbeiten im Ludwigspark, Juli 2020 - LHS

    1. Bauarbeiten: 

    In dieser Woche (KW 29) haben täglich bis zu 15 Firmen mit bis zu 72 Mitarbeitern auf der Baustelle Ludwigsparkstadion gearbeitet.

    Unter anderem wurden folgende Arbeiten abgeschlossen bzw. laufen:

    • Die Montage der Sitzschalen im Stadion konnte nahezu abgeschlossen werden.
    • Im westlichen Stadioninnenraum wurden zusätzliche Brüstungselemente ergänzt.
    • Hinter dem Funktionsgebäude ist das Splittbett für das Pflaster gefertigt worden, die Pflasterarbeiten laufen.
    • Hinter der Westtribüne wurden Vorarbeiten für das Fundament des Nebengebäudes erledigt (u. a. Erdaushub).
    • Im Funktionsgebäude laufen die Arbeiten an den Treppen.
    • Verschiedene Treppengeländer sind fertigstellt worden, die Arbeiten an anderen laufen (Montage und Anstrich).
    • Auf allen drei Ebenen im Funktionsgebäude werden zurzeit die Wände verspachtelt, geschliffen und die Decken geschlossen.
    • Auf der ersten und zweiten Ebene im Funktionsgebäude läuft die Installation der Netzwerkverkabelung.
    • Auf der ersten Ebene werden Brandschotts abgebracht.
    • Fliesen und Trockenbauarbeiten im Funktionsgebäude laufen.
    1.  Vergaben:

    Der Auftrag für den Rasen und die Rasenheizung wurde im Budget vergeben. Am Dienstag, 21. Juli, erfolgt das Auftaktgespräch mit den beauftragten Firmen Kempf 3/Elektro Schackmann aus Saarbrücken bzw. Sulzbach. Dabei werden die Fertigungs-, Liefer- und Montagefristen festgelegt. 

    Der Auftrag für die Nebengebäude wurde im Budget vergeben. Auftaktgespräch ist am Montag, 20. Juli. Dabei werden mit dem beauftragten Unternehmen Implenia (Niederlassung Saarbrücken) Fertigungs-, Liefer- und Montagefristen festgelegt. 

    1.  Zentrale Termine auf der Baustelle

    Montag, 13. Juli: Neu eingerichtete Baurunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt und u. a. Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besprechung der in der Woche anstehenden Arbeiten und Termine.

    Freitag, 17. Juli: Bauherrenrunde mit Oberbürgermeister Uwe Conradt, Christian Seiffert (Vorstand FCS), Martin Welker (GIU-Geschäftsführer) und Markus Hollenbach (GMS-Werkleiter). Themen: Besichtigung Baufortschritt. Austausch zu offenen Fragen zu einem Spielbetrieb in der Baustelle.

    Zudem diverse Termine unter der Woche: u. a. Wochenmeeting Baukonstruktion mit beauftragten Unternehmen, Wochenmeeting Technische Gebäudeausrüstung mit beauftragten Unternehmen, Brandschutzbegehung sowie Begehung mit Prüfstatiker.

Pressekonferenz zum Baufortschritt

"Der FCS ist nicht mehr heimatlos" am 7. August 2020

Oberbürgermeister Uwe Conradt hat am Freitag, 7. August 2020, gemeinsam mit Hartmut Ostermann, Präsident des 1. FC Saarbrücken, bekannt gegeben, dass der Verein noch in diesem Jahr ins Ludwigsparkstadion zurückkehren wird. „Heute ist ein Tag der guten Nachrichten“, sagte Conradt. „Der FCS ist nicht mehr heimatlos und wird in diesem Jahr mindestens zwei Spiele im heimischen Ludwigspark austragen können. Martin Welker hat als neuer Chef der Baustelle bereits jetzt Maßstäbe gesetzt.

Gemeinsam mit ihm und seinem Team setze ich alles daran, dass der FCS so früh wie irgend möglich in den Park zurückkehrt.“ Alle Spiele sollen mit Zuschauern stattfinden. Die notwendigen Rahmenbedingungen für einen Spielbetrieb im noch nicht fertig umgebauten Stadion werden geschaffen und die Konzepte werden – teilweise auch interimsmäßig – mit den Sicherheitsbehörden und der Bauaufsicht abgestimmt. FCS-Präsident Hartmut Ostermann zeigte sich erleichtert, dass der FCS noch dieses Jahr in sein Heimatstadion zurückkehren kann.

Bauablauf

  • Dachmontage

    Der Umbau des Ludwigsparkstadions läuft derzeit noch weiter. Auf der Baustelle wurden die notwendigen Hygienemaßnahmen veranlasst. Die beauftragten Firmen und die Bauleiter wurden unter anderem darauf hingewiesen, dass nur mit dem notwendigen Mindestabstand gearbeitet werden darf. Insbesondere bei den Arbeiten im weitläufigen Außenbereich können diese Vorgaben gut umgesetzt werden. Der Schutz der Gesundheit und der Sicherheit der auf der Baustelle tätigen Beschäftigten hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie einen noch höheren Stellenwert als er ihn sonst ohnehin schon hat.

    Aktuell gehen sowohl die Arbeiten im Außenbereich als auch der Ausbau des Funktionsgebäudes weiter. Die Montage der Dächer an den drei neuen Tribünen läuft, auf der Ost- und der Südtribüne sind die Stahlteile gesetzt, die Westtribüne ist in der Mache. Nachdem an den Stahlteilen die notwendigen Kabelarbeiten für die Beleuchtung und die Beschallung angebracht sind, werden die Membrandächer montiert. An der Osttribüne hat die Firma mit der Spannung der Membrane angefangen.

    Auf den Tribünen haben die Installation der Wellenbrecher sowie vorbereitende Arbeiten für die Montage der Sitzschalen begonnen. Im ganzen Außenbereich laufen außerdem umfangreiche Kabel-, Erd- sowie Pflasterarbeiten.

     

    Die Vollack Hallen- und Stahlbau GmbH & Co. KG, die in einer Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Velabran GmbH mit dem Bau der Dächer beauftragt ist, hat inzwischen wie geplant mit den Arbeiten begonnen. Zunächst erfolgt die Einrichtung der Baustelle mit Magazincontainern und die Anlieferung von Material und Geräten. Mit der Montage der Kopfplatten wird dann zeitnah begonnen werden.

    Die großen Stahlbauteile, wie Stützen, Binder und Segmentbögen, werden ab Februar geliefert und beginnend mit der Osttribüne montiert.

    Eckdaten der Dachteile:

    • Dachbinder: Länge etwa 26 Meter, Auskragung etwa 15 Meter, Gewicht etwa 10 Tonnen
    • Zugstützen: Länge etwa 8 Meter, Gewicht etwa 500 Kilogramm
    • Bogenbinder: Länge etwa 8,8 Meter, Breite etwa 2,6 Meter, Gewicht etwa 650 Kilogramm
    • Gewicht des gesamten Daches etwa 400 Tonne Stahlkonstruktion
    • Dachfläche  etwa 7000 Meter
  • Arbeiten an den Außenanlagen laufen

    Seit Oktober laufen die  Arbeiten an den Außenanlagen. Im Innenraum des Stadions verlegt die beauftragte Firma Entwässerungsrinnen entlang der Bande und baut Fundamente für die Differenztreppen zu den Tribünen. Die Oberfläche wird später gepflastert, dafür werden entlang des Rasens Randsteine gesetzt. Diese Woche wird auch ein Gerüst auf dem Oberrang der Nordtribüne aufgestellt werden, damit dort die neuen Beleuchtungs- und Beschallungsanlagen installiert werden können.

  • Montage der Haupttribüne hat begonnen

    Seit Montag, 8. Juli 2019, laufen die Montagearbeiten an der Südtribüne, der künftigen Haupttribüne des Ludwigsparkstadions. Das Bauwerk setzt sich aus rund 405 Betonfertigteilen zusammen, die vielfach unterschiedliche Dimensionen haben. Zusätzlich montiert die Firma Peter Gross, die die Arbeiten ausführt, 1080 Einbauteile zur Verbindung der Treppenläufe mit den Stufenelementen sowie für die Geländer und Entwässerungsvorrichtungen, die später installiert werden. Insgesamt verbaut die Firma rund 150 Tonnen an Bewehrungsstahl. Die Montage aller Fertigteile der Haupttribüne wird voraussichtlich rund vier Wochen dauern.

    Im Bereich der Haupttribüne bzw. des Funktionsgebäudes werden Mitte Juli auch die Fassadenarbeiten beginnen. Die Arbeiten beginnen im Bereich der Außenfassade des Funktionsgebäudes zum Stadionweg hin, um Kollisionen mit den Montagearbeiten für Betonfertigteilelemente auf der Spielfeld zugewandten Spielseite zu vermeiden. Sobald die Haupttribüne fertig montiert ist, können die Fassadenarbeiten in dem Bereich zum Spielfeld hin fortgesetzt werden.

  • Flutlicht-Sanierung

    Die abgebauten Maste werden derzeit bei einer Stahlbaufirma und einer Lackiererei bearbeitet. Zunächst müssen sie gesandstrahlt werden, im Anschluss setzt die Stahlbaufirma die Masten instand. Zum Abschluss bringt die Lackiererei den neuen Oberflächenschutz auf. Vor dem Hintergrund, dass der Ludwigspark auf nach dem 2. Weltkrieg aufgeschütteten Flächen gebaut wurde, hat die Stadt nach dem Abbau die Fundamente der Flutlichtmasten überprüfen lassen. Die statischen Untersuchungen haben ergeben, dass die Fundamente voll intakt sind. Mögliche Arbeiten an den Fundamenten hätten, um den Bauablauf nicht zu behindern, umgehend durchgeführt werden müssen. Deswegen ist es nicht notwendig, die Masten wie ursprünglich vorgesehen schon nach einem Monat wieder zu installieren.

    Die Remontage der drei abgebauten Maste wird derzeit in den Bauablauf eingetaktet, es besteht dabei kein zeitlicher Druck. Am vierten Mast, der noch im Stadion zwischen Süd- und Osttribüne steht, sind Sendeeinrichtungen eines Mobilfunkanbieters. Er soll abgebaut werden, wenn der baugleiche Mast, der bisher zwischen Süd- und Westtribüne stand, fertig ist. Dann soll der jetzt noch stehende Mast durch diesen ersetzt werden. Dadurch muss der Mobilfunkanbieter keinen Ersatzstandort für die Sendeanlagen einrichten, es käme nur zu einem tageweisen Ausfall, wenn der alte Mast durch den sanierten Mast ersetzt wird.

  • Flutlicht-Demontage

    Der abmontierte Flutlichtmast - Robert Mertes

    Der abmontierte Flutlichtmast - Robert Mertes

    Der abmontierte Flutlichtmast - Robert Mertes

    Am Montag, 3. Juni, hat die Sanierung der Flutlichtmasten im Ludwigsparkstadion mit der Demontage des Mastes zwischen der Nord- und der neuen Osttribüne begonnen. Im Lauf der Woche werden noch der Mast im Nordwesten – voraussichtlich am Donnerstag – und der im Südwesten – voraussichtlich am Freitag – abgebaut. Am vierten Mast befindet sich eine Sendestation eines Mobilfunkanbieters, die verlagert werden muss. Sobald die Verlagerung abgestimmt ist, kann auch dieser Mast demontiert werden.

    Ursprünglich war eine Sanierung vor Ort geplant. Das hat sich aus technischer und wirtschaftlicher Prüfung als nicht sinnvoll erwiesen. Jeder der 37 Meter hohen Lampenmasten wird in vier Teile – Lampenkopf und drei Mastteile – zerlegt. Danach werden die Leuchten vom Lampenkopf abgebaut.

    Die Einzelteile der Masten werden zunächst bei einem Stahlbauunternehmen instand gesetzt (Austausch schadhafter Teile, Schweißnähte werden erneuert) und dann bei einer Korrosionsschutzfirma mit Korrosionsschutz und einer neuen Lackschicht versehen. Voraussichtlich jeweils einen Monat nach dem Abbau können die sanierten Maste wieder installiert werden.

    GMS vergibt weitere Aufträge

    Der Werksausschuss des Gebäudemanagementbetriebes (GMS) vergibt am Donnerstag, 6. Juni, weitere Aufträge für den Umbau des Ludwigsparkstadions. Unter anderem steht der Bau der Tribünendächer auf der Tagesordnung, die vorliegenden Angebote dazu bewegen sich alle im kalkulierten Budget. Außerdem soll der Ausschuss so genannte Vorratsbeschlüsse für noch laufende Ausschreibungen fassen. Dies ist notwendig wegen der bevorstehenden Sitzungspause der städtischen Gremien und der Neukonstitution des Stadtrates nach der Kommunalwahl, um auch in der sitzungsfreien Zeit Aufträge vergeben zu können.

    Der Umbau des Stadions liegt im aktuellen Budget und Zeitplan. Der Umbau soll im Mai 2020 fertig sein.

  • AUFTRAG FÜR BAU DER TRIBÜNENDÄCHER VERGEBEN

    Die Landeshauptstadt hat am 26. Juni die Bietergemeinschaft "Vollack Hallen- und Stahlbau GmbH & Co. KG/Fa. Velabran GmbH, 99826 Mihla" mit den Arbeiten beauftragt. Das Angebot hatte sich nach Abschluss des Vergabeverfahrens als das wirtschaftlichste Angebot erwiesen. Die Auftragssumme bewegt sich innerhalb des zuletzt in Februar 2019 angepassten und vom Stadtrat genehmigten Kostenrahmens. Es gab keine Einwände unterlegener Bieter.

    Die weitere Grobterminplanung sieht vor, dass zunächst die Werk- und Montageplanung durch die beauftragte Bietergemeinschaft erstellt wird, bevor ab August 2019 die Fertigung  von ersten Konstruktionsteilen (Stahlbau) und die Vorkonfektionierung der Membrane (Fertigung der „weichen“ Bedachung) erfolgt.

    Die Montagearbeiten im Stadion werden ab Oktober 2019 sukzessive für die einzelnen Tribünenabschnitte anlaufen. Dabei ist nach gegenwärtigem Sachstand folgender Montageabfolge geplant

    • Bedachung Ost-Tribüne

    • Bedachung West-Tribüne

    • Bedachung Süd-Tribüne

    Es ist zu erwarten, dass die gesamte Dachkonstruktion unter Berücksichtigung jahreszeitlich üblicherweise vorherrschender Witterungsverhältnisse im ersten Quartal 2020 fertig gestellt wird.

  • Montage der Osttribüne

    Kaum da und schon montiert: Die Baumfirma Peter Gross hat am 13. März mit der Montage der Osttribüne begonnen. Es wurden neun der 81 Fertigteile sowie drei Brüstungslemente eingesetzt – die Osttribüne wächst. Die 6,5 Meter langen und 3,5 Meter breiten Elemente sind etwa 12,5 Tonnen schwer und werden per Kran an ihren Platz gehievt.

    Sobald Teile alle gesetzt sind, steht der Rohbau der Ostribüne. Ab April beginnt die Montage der Nordtribüne. Dort wird bereits fleißig Beton angerührt. Etwa zum gleichen Zeitpunkt „wächst“ auch der Spielertunnel in seine endgültige Länge, der dann circa sechs Meter weiter in Richtung Spielfeld ragt.

    In der Südtribüne über dem Tunnel läuft der Innenausbau. Dort arbeiten gerade Elektriker, Heizungs- und Lüftungsbauer, Trockenbauer und Klempner.

  • Stadtrat stimmt Finanzierungskonzept zu

    Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 19. Februar 2019 dem Finanzierungskonzept für die Deckung der Mehrkosten beim Umbau des Ludwigsparkstadions zugestimmt. Damit ist der Weg frei, um wichtige Ausschreibungen wie zum Beispiel für die Tribünendächer fristgerecht veröffentlichen zu können und es keine Verzögerungen im Bauablauf gibt.

    Das Finanzierungskonzept sieht vor, dass das Budget für die Baumaßnahme um 7,9 Millionen Euro auf 36 Millionen Euro steigt. Weitere Mittel von bis zu zwei Millionen Euro will die Stadtverwaltung durch die Vermarktung des Stadions erzielen. Damit ist gesichert, dass der Umbau für ein spielbereites Stadion bis zum Mai 2020 realisiert werden kann.

    Die Landeshauptstadt Saarbrücken plant, den Umbau des Ludwigsparkstadions bis zum Frühjahr 2020 zum Abschluss zu bringen. Seit September 2017 hat der Gebäudemanagementbetrieb (GMS) der Landeshauptstadt weitere Aufträge vergeben, im Oktober 2017 wurde das Büro Wenzel&Wenzel mit der Bauleitung beauftragt.

    Derzeit wird der Bau- und Zeitenplan überarbeitet, da durch die spätere Vergabe des Baus der Tribünen Anpassungen vorgenommen werden müssen. Sobald der neue Terminplan vorliegt, wird die Landeshauptstadt Saarbrücken den Terminplan hier veröffentlichen.

  • Stadt und Land einigen sich über Finanzierung der Mehrkosten

    Die Landeshauptstadt Saarbrücken und das saarländische Innenministerium haben sich am Donnerstag, 14. Februar, auf einen Weg verständigt, um die Mehrkosten beim Umbau des Ludwigsparkstadions zu finanzieren. Details arbeiten Experten der Stadtverwaltung und des Ministeriums in den nächsten Tagen aus. In einer Sondersitzung des Stadtrates am 19. Februar sollen die dazu notwendigen Beschlüsse gefasst werden. Dann können am 20. Februar wichtige Ausschreibungen für das Projekt wie die Vergabe der Tribünendächer veröffentlicht werden, damit der Zeitplan eingehalten werden kann.

    Die Gesamtkosten für den Umbau werden bis zu 38 Millionen Euro betragen. Zu den bislang für den Bau veranschlagten Mitteln in Höhe von 34 Millionen Euro hat die Stadtverwaltung einen Puffer von 1,4 Millionen Euro angesetzt, mit dem mögliche Mehrkosten beim Bau abgefedert werden sollen.

    Um das Stadion betriebsbereit zu machen, sind weitere 2,5 Millionen notwendig. In dem Betrag enthalten sind auch die Mittel für den Einbau einer Rasenheizung sowie für zwei Videowalls. Es sind außerdem Investitionen unter anderem für die Glasfaseranbindung, die Ausstattung der acht Kioske und des Businessbereichs notwendig. Diese Kosten sollen zum Teil über Dritte refinanziert werden. Über die Vergabe von Rechten und Sponsoring erwartet die Landeshauptstadt Einnahmen von über einer Million Euro.

  • Innenausbau des Funktionsgebäudes startet im Februar

    Der Rohbau des Funktionsgebäudes ist weitestgehend abgeschlossen. Die Firma Peter Gross erledigt zu Beginn des neues Jahres Restarbeiten am Rohbau. Damit ist der Weg frei für den nächsten Schritt zur Fertigstellung des Herzstücks des neuen Ludwigsparks.

    Ab Anfang Februar beginnen die ersten Firmen mit den Arbeiten mit dem Ausbau des Funktionsgebäudes. Zunächst werden die Firmen loslegen, die mit den Arbeiten für die Lüftungsanlagen, Wärme- und Kälteanlagen, Sanitäranlagen sowie mit der Elektrotechnik beauftragt wurden.

    Der Gebäudemanagementbetrieb der Stadtverwaltung hat bereits weitere Firmen mit Gewerken beauftragt, die in der Folge in den Bauablauf eingetaktet werden bzw. bereits in der Ausführung sind:

    • Förderanlagen (Aufzüge)
    • Erdarbeiten Mittelspannungsversorgung (bereits in der Ausführung)
    • Kabelverlegungsarbeiten MW-Versorgung
    • Videoanlage Gesamtstadion
    • Gefahrenmeldeanlage Gesamtstadion
  • Bau der Tribünen läuft seit Dezember

    Der Stadtrat in seiner Sitzung am 30. Oktober 2018 entschieden, den Bau der vier Tribünen an die St. Ingberter Baufirma Peter Gross zu vergeben. Anfang Dezember hat die Firma mit vorbereitenden Tiefbau- und Kanalarbeiten für den Bau der Tribünen begonnen, ab April 2019 erfolgt die Montage der Tribünenfertigteile im Stadion. Zunächst wird die Osttribüne errichtet, dann folgen der Unterrang der Nordtribüne und die Südtribüne. Zuletzt soll die West-Tribüne montiert werden. Bis Oktober 2019 sollen die neuen Tribünen stehen, danach müssen die Stahlkonstruktionen und die neuen Dächer installiert werden.

    Ende Januar hat die Firma Peter Gross Bau die rund 1,8 Meter hohen und bis 8 Meter langen Elemente für die Spielfeldumrandung gesetzt. Im nächsten Schritt sind die zehn Stützen für das Dach der Osttribüne  mit einer Höhe von etwa 7 Metern montiert worden. In den kommenden Wochen wird die Baufirma die Fundamente zwischen den Dachstützen sowie weitere Fundamente auf den Zwischenebenen betonieren, bevor im März die ersten Tribünenteile installiert werden.

    Sobald der Bau- und Zeitenplan zwischen der Bauleitung und den beauftragten Firmen abgestimmt ist, werden die Informationen dazu in den Grafiken auf dieser Webseite aktualisiert.

  • Grundstein für das neue Funktionsgebäude im Ludwigsparkstadion ist gelegt

    Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hat am Mittwoch, 22. August, gemeinsam mit Professor Dr. Frank Hälsig, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Saarbrücken, Philipp Gross, Geschäftsführer der Peter Gross Bau Holding GmbH, und Fans des 1. FC Saarbrücken den Grundstein für das neue Funktionsgebäude des Ludwigsparkstadions gelegt. Eine Urkunde, eine Fahne und einen Fanschal des 1. FC Saarbrücken, Informationen der mit dem Bau beauftragten Firma sowie aktuelle Tageszeitungen haben OB Britz und die Beteiligten in die Zeitkapsel gelegt, die in dem Grundstein vermauert wird. Die Urkunde beschreibt die Historie des Stadions und Höhepunkte wie die Spiele der saarländischen Nationalmannschaft oder den legendären 6:1 Erfolg des 1. FC Saarbrücken gegen den FC Bayern München in der Bundesliga-Spielzeit 1976/77. Die Urkunde geht auch auf die langwierige Entscheidungsphase bis zum Beginn der Arbeiten und den Baustopp 2017 ein, der wegen Kostensteigerungen und Finanzierungsproblemen verhängt werden musste.

    Anpassungen im Bauablauf, Zusammenfassung von Ausschreibungen

    Am Donnerstag, 5. Juli, hat Baudezernent Prof. Heiko Lukas gemeinsam mit der Bauleitung der Firma Wenzel&Wenzel über Anpassungen im Ablauf beim Umbau des Ludwigsparkstadions informiert. Im Zuge der detaillierten Ausarbeitung der Planungen haben sich Änderungen für den Bauablauf ergeben, die sinnvoll und effektiv sind. Das hängt unter anderem mit der bereits erledigten Kampfmittelsondierung im Bereich der künftigen Westtribüne zusammen. Bei der Kampfmittelsondierung, die Ende Februar begann, wurden Anomalien festgestellt. Daraufhin wurde der Bereich der Westtribüne großflächig ausgehoben und von Altlasten befreit. Damit wurde das Baugrundrisiko ausgeräumt. Das war ein Grund dafür, die beiden ursprünglich getrennt geplanten Ausschreibungen für die Tiefgründung sowie der Bohrpfähle der Westtribüne und mit der Ausschreibung für die Betonfertigteile der Tribünen zusammen zu führen. Außerdem gab und gibt es zwischen beiden Gewerken verschiedene Schnittstellen, die in einer Ausschreibung effizienter umgesetzt werden können und der mit den Arbeiten beauftragenden Firma die Umsetzung erleichtert.

    Zudem wird auch die geschlossene Bande, die den Innenraum des Stadions umlauft, in das rund 380 Seiten umfassende Leistungsverzeichnis der Ausschreibung  aufgenommen, ebenso weitere im Stadion notwendige Treppenanlagen. Die Fundamente für die Tribünen sind auch Bestandteil der Ausschreibung. Die europaweite Bekanntmachung der Ausschreibung erfolgte am 20. Juli. Hier können Sie die Ausschreibung abrufen.

    Ausschreibung Gründung Westtribüne mit Ausschreibung Tribünen zusammen gefasst

    Dadurch, dass diese umfangreiche Ausschreibung nun im Juli veröffentlich wird, beginnen die Arbeiten an den Tribünen erst im Oktober. Dann werden direkt die Arbeiten der Fundamente an der Osttribüne starten sowie die Gründungs- und Bohrpfahlarbeiten für die Westtribüne. Im November und Dezember werden die Fundamente des Unterrangs der Nordtribüne gebaut. Neu ist, dass mit der Osttribüne begonnen wird, zunächst war vorgesehen mit der Westtribüne anzufangen. Dieser gedrehte Bauablauf bei den Tribünen ist auch der Innenraumbande geschuldet. Die Bauleitung wird nun die Tribünen von Ost nach Nord  und dann im Westen errichten lassen. Dadurch können im Einklang mit dem Tribünenbau auch die Ecken und die Innenbande hergestellt werden, ebenso Vorrichtungen wie das Fundament und Leerrohre für eine Anzeigetafel.

    Insgesamt  haben die Änderungen im Bauablauf keine Auswirkung auf das geplante Fertigstellungsdatum des Ludwigsparks Februar 2020.

  • Hangsicherung hinter der Nordtribüne

    Hangsicherung hinter der Nordtribüne, 9.5.18 - LHS

    Hangsicherung hinter der Nordtribüne, 9.5.18 - LHS

    Hangsicherung hinter der Nordtribüne, 9.5.18 - LHS

    Hinter der Nordtribüne wurden wie geplant von Januar bis Mai 2018 die Arbeiten zum Rückbau und zur Sicherung des Hangs durchgeführt. Dadurch wurden Flächen gewonnen, die für die Feuerwehrumfahrung notwendig sind. Außerdem werden in diesem Bereich voraussichtlich ab Ende 2018/Anfang 2019 die Gebäude für die Kioske und die WC-Anlagen errichtet.

    Zur Herstellung des Bereichs mussten die beauftragten Firmen auf einer Fläche von circa 3000 Quadratmetern rund 3500 Kubikmeter Erd- und Felsmassen ausheben, entsorgen beziehungsweise verschieben. Anschließend wurde der Hang hinter der Nordtribüne mit einer Spritzbetonwand auf einer Länge von rund 81 Metern abgefangen. Die Arbeiten wurden Ende Mai abgeschlossen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 360.000 Euro. 

  • Kampfmitteluntersuchung im Bereich der Westtribüne

    Im Bereich der neuen Westtribüne wird der Untergrund nach Kampfmitteln untersucht - LHS

    Im Bereich der neuen Westtribüne wird der Untergrund nach Kampfmitteln untersucht - LHS

    Im Bereich der neuen Westtribüne wird der Untergrund nach Kampfmitteln untersucht - LHS

    Die künftige Westtribüne wird aufgrund der Bodenverhältnisse auf Pfählen gegründet. Diese Pfähle mit einem Durchmesser von 0,6 bis 0,8 Meter werden bis zu 15 Meter tief in den Boden gebohrt und mit Beton ausgegossen. Sie dienen als Fundament der Westtribüne.

    Um diese Pfahlgründung gefahrlos durchführen zu können, muss zuvor der Boden in gleicher Tiefe auf Kampfmittel untersucht werden. Daher wurden Ende Februar an 30 Bohrpunkten im Bereich der künftigen Pfähle schlanke Bohrlöcher hergestellt und der Boden mit Sensoren auf Kampfmittel untersucht. 

    Bei den Bohrungen sind durch die Sensoren Ausschläge auf Metallgegenstände aufgetreten. Daher wurde der Grund genauer untersucht wird, um eine Kampfmittelfreigabe durch die Fachfirma zu erhalten. Inzwischen konnten die Arbeiten abgeschlossen werden, der Grund ist kampfmittelfrei. Damit kann die Pfahlgründung für die Westtribüne angegangen werden.

  • Abriss Unterrang Nordtribüne

    Mitte Juni ist der Abriss des Unterrangs der Nordtribüne abgeschlossen. (20.6.2018) - LHS

    Mitte Juni ist der Abriss des Unterrangs der Nordtribüne abgeschlossen. (20.6.2018) - LHS

    Mitte Juni ist der Abriss des Unterrangs der Nordtribüne abgeschlossen. (20.6.2018) - LHS

    Die Firma Hartsteinwerk Gihl GmbH aus Eppelborn hat den Abriss der Unterrangs der Nordtribüne durchgeführt. Am 6. Juni 2018 hat die Firma mit den Arbeiten begonnen, bis Mitte Juni war der Abriss beendet. Danach wurde vor Ort der Abriss zerkleinert und abtransportiert. 

  • Rohbau Funktionsgebäude

    Bau der Fundamente für das neue Funktionsgebäude - LHS

    Bau der Fundamente für das neue Funktionsgebäude - LHS

    Bau der Fundamente für das neue Funktionsgebäude - LHS

    Für den Bau des Funktionsgebäudes, das Herz des neuen Stadions, hat der Werksausschuss des Gebäudemanagementbetriebs am 26. April den Auftrag an die Firma Peter Gross GmbH aus St. Ingbert vergeben. Mitte Mai 2018 hat die Baufirma mit der Einrichtung der Baustelle begonnen, Container und Baukräne aufgestellt. Inzwischen laufen die Arbeiten für den Hochbau des 96 Meter langen und 16 Meter breiten Herzstücks des neuen Stadions.

    Nachdem die Fundamente betoniert wurden, hat die Baufirma Ende Juni die Bodenplatte gegossen. Weiter geht es nun mit dem Hochziehen der Wände, damit Stockwerk für Stockwerk gebaut werden kann.  Allein für die Bodenplatte werden  410m³ Beton verarbeitet. Für den Bau des Funktionsgebäudes sind rund 500 Tonnen Stahl notwendig.

  • Bau der Tribünen

    Der Saarbrücker Stadtrat hat in seiner Sitzung am 30. Oktober 2018 entschieden, die St. Ingberter Baugruppe Gross mit dem Bau der vier Tribünen zu beauftragen. Im Dezember 2018 beginnen vorbereitende Tiefbau- und Kanalarbeiten für den Bau der Tribünen, ab April 2019 erfolgt die Montage der Tribünenfertigteile im Stadion. Zunächst wird die Osttribüne errichtet, dann folgen der Unterrang der Nordtribüne und die Südtribüne. Zuletzt soll die West-Tribüne montiert werden. Bis Oktober 2019 sollen die neuen Tribünen stehen, danach müssen die Stahlkonstruktionen und die neuen Dächer installiert werden.